Spielbericht: SGN Herren l – TuS Pleißa 4:0

Bereits Samstag gastierten die Spieler der TuS Pleißa in der heimischen SGN Arena. Nachdem zuletzt zwei mal in Folge auf gegnerischem Geläuf jeweils 3 Punkte eingefahren werden konnten war die Zielstellung vor dem Match klar: weiße Weste behalten und das Spiel siegreich beenden.

 

 

In der 9. Minute wurde es im Traktor-Strafraum das erste mal gefährlich. Nachdem D. Kittel Torhüter Elbe umkurven konnte, rettete Lammel den Schuss noch vor der Linie. Kurz darauf tritt Demmler einen Freistoß halb links in den 16er der Gegner worauf V. Hildebrandt den Ball nur an den Pfosten köpft. Die rund 75 Zuschauer sahen in der 1. Halbzeit ein Spiel auf Augenhöhe, da sich beide Mannschaften wenig Räume schenkten. Der agile D. Kittel konnte nach vorn immer wieder Nadelstiche setzen, welche die Traktor-Verteidigung nur mittelmäßig versuchte einzustellen. Die TuS ließ in der Folge durch eine kompakte Defensivleistung keinen aktiven Spielfluss zu, woraufhin sich die SGN immer wieder die Zähne verbiss. Kurz vor dem Pausenpfiff steckt Löbel einen langen Ball auf Richter, welcher allerdings wegen dem zu spitzen Winkel nicht richtig abschließen konnte. Demnach ging es ohne Tore in die Pausenansprache.

 

Die Blau-Gelben kamen zur zweiten Halbzeit wie ausgewechselt aus der Kabine. Nach einer Eingabe von Schwietzke ist es der kurz zuvor eingewechselte Böttcher, welcher den Ball in der 51. Minute nach einem Kopfball aus Nahdistanz über die Linie drückt. Mit zunehmender Spieldauer riss die Traktor-Elf das Spiel an sich, welches der Gegner aus Pleißa nicht mit der letzten Konsequenz wie in Halbzeit eins verteidigen konnte. Daraus folgte ein Doppelschlag in der 60. und 62.min der die TuS in die Knie zwang. Erst ist es Löbel, der aus dem 16er mit einem angeschnittenen Schuss in die lange Ecke Torhüter Schlegel überwinden konnte, kurz darauf ein schöner Spielzug der in der Vollendung mit einem tiefen Pass M. Markov allein vor dem Gästekeeper auftauchen ließ. Dieser schiebt ohne Bedrängnis ein und ließ seine Mitspieler sowie alle Blau-Gelben Anhänger zum ersten mal an diesem Tag richtig aufatmen. Das Spiel verflachte in der Folge allerdings etwas, da die Traktoristen nicht mit der gleichen Schnelligkeit spielten und sich zurück nahmen. Den Schlussstrich setzte erneut Böttcher, der nach einem Pfostenschuss von Löbel den Abpraller aus Nahdistanz in der 76.min nur noch einschieben musste.

 

Alles in allem ein dennoch verdienter Sieg für die Neukirchner durch die Steigerung in der zweiten Halbzeit. TuS-Schlussmann Schlegel bewahrte seine Mannschaft nach einigen Gelegenheiten der SGN weiter im Spiel, konnte letztlich die Niederlage aber nicht verhindern. Durch die ebenso erfolgreichen Tabellennachbarn verharrt man weiterhin auf dem 3. Platz mit gleicher Punktzahl, allerdings schlechterem Torverhältnis. Zur nächsten Punktejagd geht es auswärts nach Wüstenbrand, wobei Übungsleiter Schmidt mit dem gelb-gesperrten Richter bereits auf den ersten Spieler verzichten muss.

 

Torfolge:

1:0 – 51.min // L. Böttcher

2:0 – 60.min // R. Löbel

3:0 – 62.min // M. Markov

4:0 – 76.min // L. Böttcher

 

Elbe (K) – Ackermann, Lammel, Neumann, Demmler (74.min Naumann) – S. Hildebrandt, Markov, V. Hildebrandt, Schwietzke – Richter (46.min Böttcher), Löbel

 

Bilder zum Spiel:

 

sgn-l-tus-pleissa-16-17           sgn-l-tus-pleissa-16-17

 

sgn-l-tus-pleissa-16-17           sgn-l-tus-pleissa-16-17